svwwforum.de - Der Treffpunkt der Fans des SV Wehen Wiesbaden

Der Treffpunkt der SVWW-Fans

Nächster Gegner: SV Meppen

Nächste Partien, kommende Gegner etc.

Re: Nächster Gegner: SV Meppen

Ungelesener Beitragvon Dustin » So 25. Mär 2018, 14:05

NNH hat geschrieben:Patrick Funk hat tatsächlich positiv überrascht und das Spiel letztlich mitentschieden. Erstaunlich gute Leistung und es sind auch direkt viele zu ihm gerannt, glaube sie haben teilweise auch ein wenig mitgelitten mit ihm.

Ganz wichtiger und letztlich souveräner Sieg. Meppen darf sich jetzt ärgern und Dienstag gerne gegen Paderborn revanchieren.

Da Chemnitz auf dem Boden liegt, dürfen wir die am Dienstag gar nicht erst wieder aufstehen lassen.

Kann dem voll zustimmen!
Genau so!
UNSER Spiel machen, auf was anderes ( Bedenken vorne, hinten, Vorsicht, Erfurt, Bus, kein Bus....) brauchen wir nicht zu achten, und SOLLTEN wir auch nicht achten! Da gehe ich 100% mit REHM!
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun
und andere Ergebnisse zu erwarten! - Albert EINSTEIN
Dustin
 
Beiträge: 2769
Registriert: Mi 2. Apr 2014, 21:56

Re: Nächster Gegner: SV Meppen

Ungelesener Beitragvon Elfmeter » So 25. Mär 2018, 14:18

Es ist schon beeindruckend wenn du deine 2 Stamm 6er nicht zur Verfügung hast, und nach 45min noch eine davon umstellen muss .... und dann kommt so ein 6er wie Paddy Funk .....
Das nennt mal echt bench-strength!

Am Dienstag kann dann wieder andrich kommen, andrist haben wir auch etwas schoenen koennten...
Elfmeter
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 15:29

Re: Nächster Gegner: SV Meppen

Ungelesener Beitragvon Dustin » So 25. Mär 2018, 15:04

Wer mal sehen will, welche Wirkung bescheuerte Ecken haben können, der brauchte nur FCM -VFL gucken.
Viel zu viele Ecken in der Liga werden nach dem Motto " schaun wir mal" irgendwohin getreten!
Gott sei Dank läuft das bei KUHN und ALF deutlich besser!

War nix mit Überraschung ...... also müssen wir's am Freitag, den 13. eben selbst richten! :? . Ob's dann im Vergleich reichen wird, muss man selbst dann noch abwarten!
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun
und andere Ergebnisse zu erwarten! - Albert EINSTEIN
Dustin
 
Beiträge: 2769
Registriert: Mi 2. Apr 2014, 21:56

Re: Nächster Gegner: SV Meppen

Ungelesener Beitragvon NNH » So 25. Mär 2018, 15:51

EinFan hat geschrieben:
NNH hat geschrieben:Da Chemnitz auf dem Boden liegt, dürfen wir die am Dienstag gar nicht erst wieder aufstehen lassen.

Genau mit dieser Einstellung muß man mit Selbstbewustsein in die eigene Stärke in das Spiel gehen, aber der größte Fehler wäre es,wie so oft im Fußball, dieses Spiel als Selbstläufer abzuhaken. Aber ich denke die Mannschaft ist mittlerweile gefestigt genug.
Ich möchte in diesem Zusammenhang auch noch mal an die Erfurter Leistung gegen uns und den Sieg gestern gegen Fortuna erinnern. Eigentlich liegen die ja auch schon am Boden !


Ich meinte weil Chemnitz gestern ein ganz wichtiges Spiel in Lotte verloren hat, der Abstand zum rettenden Ufer deutlich größer wurde und sie mit Frahn nen ganz wichtigen Spieler ersetzen müssen.

Erfurt war offensiv ganz gut und zeigte Einsatz und Willen, war aber defensiv zu schwach.

Chemnitz hat die mit Abstand schlechteste Abwehr, zumindest haben sie die meisten Gegentore kassiert. Und jetzt kommt der beste Angriff. Und unsere Jungs konnten sich die letzten 30 Minuten etwas schonen.
NNH
 
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 01:22

Re: Nächster Gegner: SV Meppen

Ungelesener Beitragvon NNH » Mo 26. Mär 2018, 16:38

http://www.liga3-online.de/strittige-sz ... -rafati-3/

Szene 10: Simon Brandstetter (SV Wehen Wiesbaden) wird von Benjamin Girth (SV Meppen) im Strafraum gehalten und geht zu Fall. Kein Elfmeter, sagt Schiedsrichter Markus Wollenweber. [TV-Bilder – ab Minute 0:35]

Babak Rafati: Der Schiedsrichter läuft zunächst nicht gut in Position, um den Vorgang im Strafraum besser sehen zu können. Girth versucht mit allen Mitteln seinen Gegenspieler, der nur noch den Torhüter vor sich hat, am Schuss zu hindern. Dabei schmeißt/dreht er sich erst mit seinem Körper in den Laufweg. Dann nimmt er den linken Arm zu Hilfe und schließlich trifft er ihn auch mit dem Arm unten am Fuß. In der Summe ist das eine Verhinderung einer Torchance, es hätte einen Strafstoß für Wiesbaden und eine rote Karte wegen einer Notbremse gegen Girth geben müssen – die Attacke gilt nur dem Gegner und ist nicht im Kampf um den Ball. Eine Fehlentscheidung, weiterlaufen zu lassen, die in erster Linie aus dem unglücklichen Stellungsspiel des Schiedsrichters resultiert
NNH
 
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 01:22

Vorherige

Zurück zu Spielbegegnungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste